— Autor ——————————

 


Von Schwammerln und von Mördern – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/neuburg/Von-Schwammerln-und-von-Moerdern-id29494331.html

„Dass er es versteht, ernste Themen in unterhaltsamer Form zu präsentieren, beweist … Leonhard F. Seidl erneut mit seinem jetzt erschienenen Polit-Krimi „Genagelt“. Fast genüsslich lässt (er) seinen Privatdetektiv von einer verzwickten Situation in die andere schlittern.“

Nürnberger Nachrichten


 

Cover_Genagelt_Leonhard_F_Seidl_klein

Freddie Deichsler war schon lange nicht mehr im oberbayerischen Isental, wo er aufgewachsen ist. Und jetzt das: Sein Schulfreund Korbinian Brandner wurde in Tracht an den »Schwammerl« genagelt – das Symbol für den Kampf gegen die Isentalautobahn. Deichsler will wissen, wer Brandner so brutal umgebracht hat – und das nicht nur, weil er selbst der Hauptverdächtige ist …

 

 

Straßenkreuzer über GENAGELT:

»Es ist eine vielschichtige bajuwarische Tragikomödie, ein Schuhplattler ums Goldene Kalb: sorgfältig recherchiert, spannend, mit überraschenden Wendungen, die Sprache bildkräftig und biegsam.
Gratulation!«

 

ZEIT-ONLINE zu „Mutterkorn –
- "dem faszinierenden Erstling von Leonhard F. Seidl ... Besonders stark ist das Buch vor allem, weil es ihm hervorragend gelingt, die vielen geschickt platzierten sozial- und gesellschaftskritischen Töne mit der bewegenden Story zu kombinieren."