— Autor ——————————

 

„Dieser intelligente Krimi vereint Bodenständigkeit und Stallgeruch mit einem kritischen, aber humorvollen Blick auf die Realität.“

Nürnberger Nachrichten

“ … Vergnüglich und spannend im Stile eines Roadmovies, das aus bayerischen Dorfidyllen, die natürlich keine sind, bis nach Tunesien führt.“

Ulla Lessmann in ver.di publik

 

 

 

… Seidl (hat) erheblich mehr gewagt, als nur einen unterhaltsamen Krimi-Plot in oberbayerischer Landschaft.“

Süddeutschen Zeitung

 

 

(i3)_(725-1)_Seidl_Viecher_VS_02.indd

Freddie Deichslers zweiter Fall

Die Polizei sagt, Bauer Luidinger sei von einem Zuchtstier auf die Hörner genommen worden – Tod durch unglückliche Umstände. Privatdetektiv Freddie Deichsler aber erkennt einen Mord. Hat der tote Bauer etwas mit der umkämpften dritten Startbahn des Münchner Flughafens zu tun? Oder mit dem geplanten Golfplatz im oberbayerischen Dorfen? Wie immer gibt Freddie alles, um den Fall zu lösen – und verfolgt sogar eine Herde Kühe durch halb Oberbayern bis nach Tunesien…

 

 

 

 „Leonhard F. Seidl stochert im Polit-Sumpf“

 Münchner Merkur

 

 

 

 

 

ZEIT-ONLINE zu „Mutterkorn –
- "dem faszinierenden Erstling von Leonhard F. Seidl ... Besonders stark ist das Buch vor allem, weil es ihm hervorragend gelingt, die vielen geschickt platzierten sozial- und gesellschaftskritischen Töne mit der bewegenden Story zu kombinieren."